Implantierbare Kontaktlinsen (Evo+ ICL™)

Jetzt beraten lassen
Jetzt Beraten Lassen

Was ist eine implantierbare Kontaktlinse?

Gerade jüngere aktive Menschen, die mitten im Leben stehen, fühlen sich durch eine hohe Fehlsichtigkeit häufig stark beeinträchtigt. Die Lebensqualität insbesondere bei Personen, die beruflich oder in ihrer Freizeit viel Zeit im Freien oder beim Sport verbringen, kann durch die Implantation von phaken Intraokularlinsen (ICL/IPCL) deutlich verbessert werden. Dabei handelt es sich um individuell angefertigte Kunstlinsen, die zusätzlich zur körpereigenen Linse ins Auge implantiert werden. Diese hochflexiblen und hauchdünnen Linse aus biokompatiblem Collamer wirken ähnlich wie Kontaktlinsen, nur dass sie dauerhaft im Auge verbleiben und dort die Fehlsichtigkeit ausgleichen. Brille oder Kontaktlinsen mit all ihren Nachteilen werden nach der Implantation von phaken Intraokularlinsen nicht mehr gebraucht. Bereits über 2 Mio. Menschen weltweit haben sich für eine nachhaltige ICL entschieden, um einen optimalen Seheindruck zu gewinnen

Wann ist eine implantierbare Kontaktlinse sinnvoll?

Die ICL eignet sich besonders für Patienten zwischen 21 und 50 Jahren, die Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung aufweisen. Während bei der LASIK / Augenlasern ein Teil der Hornhaut abgetragen wird und beim Refraktiven Linsentausch / Trifokallinsen die natürliche Linse durch eine Kunstlinse ersetzt wird, wird bei der ICL die Struktur des Auges nicht verändert. Die individuell angefertigte ICL ist eine hauchdünne Linse aus Collamer und wird über einen nur 2-3 mm kleinen Zugang in der Hornhaut zwischen Regenbogenhaut (Iris) und körpereigener Linse platziert. Sie ist von außen unsichtbar und nicht spürbar. Der Eingriff erfolgt im Dämmerschlaf, ist schmerzfrei und dauert nur etwa 5-10 min pro Auge.

Lösung

Implantierbare Kontaktlinse (Evo+ Visian ICL™)

Eine implantierbare Kontaktlinse („Implantable Collamer Lens“ (ICL)), wie die neue EVO+ Visian ICL™ mit dern erweiterten optischen Zone, kann die Sehqualität sogar entscheidend verbessern. Die Hornhautkrümmung wird bei der Implantation einer ICL Linse nicht verändert und die körpereigene Linse des Auges bleibt erhalten. Durch das Hinzufügen der ICL vor die eigene Linse ist die Abbildungsqualität insbesondere bei höheren Fehlsichtigkeiten deutlich besser als mit Brille oder Kontaktlinsen.

Kurzsichtigkeit / Myopie

bis -18 Dioptrien

Hornhautverkrümmung / Astigmatismus

bis -6 Dioptrien

Weitsichtigkeit / Hyperopie

bis +10 Dioptrien

Jetzt Beraten Lassen

Team

UNSERE ÄRZTE
Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Gonnermann

Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Gonnermann

Facharzt für Augenheilkunde

Dr. Inger Lüdeke

Dr. Inger Lüdeke

Fachärztin für Augenheilkunde

Vorteile von implantierbaren Kontaktlinsen (Evo+ Visian ICL)

Nachhaltige Korrektur von Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung.

Kürzeste Erholungsphase – schneller Heilungsprozess

Exzellente Langzeitergebnisse seit über 25 Jahren (kein Nachlassen der refraktiven Korrektur (Regression bei LASIK möglich)

Die natürliche Struktur des Auges bleibt komplett erhalten. Auch bei dünner Hornhaut oder Keratokonus möglich.

Der Eingriff ist reversibel, die ICL kann bei Bedarf entnommen oder ausgetauscht werden

deutlich weniger trockene Augen (im Vergleich zu Augenlasern)

Kurze (ca. 5-10min), schmerzfreie OP im Dämmerschlaf

Spätere Korrektur der Alterssichtigkeit mit Multifokallinsen möglich

Fünf gute Gründe fürs
inhabergeführte AugenCentrum

> 2000 Eingriffe pro Jahr

PD Dr. Johannes Gonnermann und Dr. Inger Lüdeke sind sehr erfahrene Augenlaser- und Premiumlinsenspezialisten ( High- Volume-Chirurgen, jeweils > 1000 Eingriffe pro Jahr, über 30.000 Augenoperationen insgesamt). Priv.-Doz. Dr. Gonnermann gehört zum ICL-Experten-Gremium, welches sich für die Optimierung und den Ausbau der EVO Visian ICL Anwendung einsetzt.

Individuelle Beratung und Behandlung

PD Dr. Johannes Gonnermann beherrscht das gesamte refraktive Behandlungsspektrum und kann Sie deshalb unabhängig und individuell beraten und behandeln. Das gilt gleichermaßen für Frau Dr. Inger Lüdeke

Qualität & Empathie

Vorgespräch, Operation und Nachsorge in einer Hand

Sicherheit

Alleinstellungsmerkmal: einziges ISO-Norm-zertifiziertes Augen-OP-Centrum im Hamburger Westen

Unabhängigkeit

Das AugenCentrum Hamburg West ist inhabergeführt. Wir sind keine Kette und haben keine Investoren